Skip to main content

Unabhängige Tests und Erfahrungen rund um iPad Tastaturen

Die iPad Tastatur gewinnt immer mehr an Popularität unter Geschäftsleuten, Studenten oder einfachen Nutzern, die es für private Zwecke verwenden. Das Tablet sieht zwar auf den ersten Blick aus wie ein zu großes Smartphone, allerdings verbergen sich darin eine Menge Funktionen, die das Leben des Nutzers einfacher machen. Für viele Menschen, die das iPad für ihre privaten oder beruflichen Zwecke einsetzen, ist es mittlerweile zum wahren Computer-Ersatz geworden.

Doch wo ist die Tastatur dieses Computer-Ersatzes, wenn doch jeder Computer über eine Tastatur verfügt?
Die mitgelieferte Antwort vom Hersteller (Apple) heißt:

Eine integrierte Tastatur, die je nach Bedarf auf dem Display des Geräts automatisch eingeblendet oder ausgeblendet wird. Da das Gerät über ein Touch-Screen verfügt, das auf Berührung reagiert, können Eingaben folglich mit bloßen Fingern getätigt werden.

In der Praxis erweist sich diese Lösung allerdings meist als lästige und unzureichende Notlösung für eine komplette Tastatur, die man normalerweise von einem Computer gewohnt ist. Oft muss zur Eingabe von bestimmten Zeichen der Tastatur-Modus auf dem Bildschirm geändert werden, um dann wieder zurück auf den normalen Tastatur-Modus zu wechseln. Auch das Finden einiger Sonderzeichen ist eine wahre Herausforderung. Außerdem verdeckt die Bildschirmtastatur einen wesentlichen Teil des betrachteten Bildes oder Textes, sodass man die eingeblendeten Tasten zeitweise ausblenden muss, bevor man weitere Eingaben machen kann. Alles ist allem ist es für viele Nutzer nicht mehr als eine Notlösung.

Was aber ist die Lösung?
Ganz einfach: iPad Tastaturen!

 

Viele Hersteller von Zubehör-Artikeln für das iPad oder für andere Tablets haben dieses Dilemma der Verbraucher erkannt und verschaffen jetzt mit einer eigenständigen Tastatur Abhilfe. Bei diesen Tastaturen handelt es sich oft um ansteckbare Geräte mit Kabel oder auch ohne Kabel, die meist über die gleiche Schnittstelle angeschlossen werden, wie das Ladekabel des eigentlichen Geräts. So muss die lästige Bildschirmtastatur nicht mehr eingeblendet sein, um Eingaben zu machen. Äußerlich ähnelt die externe Tastatur der herkömmlichen Computer-Tastatur, wie man sie vom Notebook oder vom Desktop Computer kennt.
Nur von der Größe her unterscheidet sich die iPad Ergänzung meist stark von der traditionellen Variante. Das zusätzliche Eingabegerät ist zudem in der Regel erheblich kleiner und somit handlicher. Das wird die Notebook-Nutzer am meisten freuen.

Wie werden iPad Tastaturen eingesetzt?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Anschlussmöglichkeiten für die iPad Tastatur:
1. Tastaturen mit Kabelverbindung zum Hauptgerät
2. Tastaturen mit kabelloser Bluetooth-Verbindung, die somit eine Kabelverbindung vollkommen überflüssig machen
Darüber hinaus gibt es drei verschiedene Arten von iPad Tastaturen, die sich jeweils nur in Puncto Handhabung unterscheiden. Die drei Geräte gibt es sowohl in kabelgebundener als auch drahtloser Form.
Meistens sind die Tastaturen Teil einer Tasche, die das ganze iPad umhüllen kann, wenn man es gerade nicht nutzt oder einpacken möchte. Diese Taschen können in der Regel durch entsprechende Aussparungen in der Klappe auch als Ständer verwendet werden. So hat man gleich eine 3in1-Lösung – Tasche, Ständer und Tastatur in einem. Das ist die am weitesten verbreitete Variante.
Eine weitere Gruppe bilden die Dock-Tastaturen, auf die man das iPad mit einem geringen Neigungswinkel draufstellen kann. Hierbei wird das iPad genau so positioniert, dass die Anschlussvorrichtung am Dock und die Schnittstelle am iPad verbunden werden. Dabei dient die Tastaturvorrichtung neben der Funktion als Eingabegerät auch als Halter für das Gerät. Dieses 2in1-Gerät ist meistens genau so groß wie eine normale Computer-Tastatur.
Neben diesen beiden Formen gibt es auch Tastaturen, die weder als Hülle noch als Dock konzipiert sind. Sie werden lediglich über ein Kabel oder drahtlos per Bluetooth verbunden, aber dabei wird das iPad weder angedockt noch in einer schrägen Lage gehalten. Insgesamt kann diese Lösung am flexibelsten genutzt werden, aber sie ist zugleich auch die unkomfortabelste.

Wofür brauche ich eine iPad Tastatur?

Die Antwort ist recht simpel. Für alles, wofür Du an deinem Computer oder Notebook eine Tastatur oder eine Maus gebraucht hast, kannst du jetzt eine iPad Tastatur verwenden. Die Tastatur erlaubt es, in allen Anwendungen – auch Apps genannt – Eingaben zu tätigen. Ob du eine Webseite im Browser eintippst, eine Email schreibst oder über eine Messenger-App Nachrichten an deine Freunde sendest – mit der Tastatur ist das alles viel bequemer als bisher. Auch längere Texte, die mit der digitalen Tastatur mühsam abzuarbeiten wären, können jetzt in gewohnter Geschwindigkeit zügig abgetippt werden. Ist die Tipparbeit erledigt, kann das Zubehör innerhalb von Sekunden entfernt werden – zum Beispiel, wenn du spielen möchtest und dafür ständig das iPad drehen und wenden musst.

Einsatzbereiche der iPad Tastatur

Es spielt absolut keine Rolle, wo das Tablet gerade seine Aufgabe erfüllt – egal ob im Büro, an der Uni, in der Industrie oder privat. Die iPad-Tastatur wird dich überall begleiten. Denn sie kann prinzipiell immer dann eingesetzt werden, wenn das Tablet selbst auch im Einsatz ist. Ganz egal ob auf dem Schreibtisch, auf dem Esstisch in der Mensa oder sogar auf der Küchentheke beim Kochen – deine iPad Tastatur wird zum festen Bestandteil deines iPads und deiner Arbeit mit diesem.
Vor allem jemand, der sehr viel schreibt, wird an dieser Erweiterungsoption großen Gefallen finden. Unabhängig davon, ob Du viele Emails schreibst, oft Notizen machst oder sogar kreativer Autor bist, wirst Du die iPad Tastatur lieben. Denn ihre Einsatzgebiete sind genauso groß wie das Hauptgerät – das iPad.

Mache aus deinem iPad einen Computer!

Für alle, die ihren heimischen Desktop Computer oder das Notebook nur noch zum Surfen im Internet, Emails schreiben oder zum Stöbern in sozialen Netzwerken einsetzen, wird der Computer langsam aber sicher überflüssig. Denn das kann auch das iPad!
Im Vergleich mit einem PC ist das iPad wesentlich handlicher, kompakter und leistungsfähiger. Das mühsame Auspacken und Hochfahren des Rechners sowie die Abhängigkeit zum Arbeitsplatz mit Steckdose und Schreibtisch entfällt. Das platzsparende iPad mit langer Akkulaufzeit erlaubt es, überall dort zu arbeiten, wo genug Platz für ein 9 Zoll großes Tablet zur Verfügung steht.

Was sind die Vorteile einer iPad Tastatur? Lohnt sich der Kauf?

Der große Vorteil dieses Zubehörs ist, ganz unabhängig von der Art der Tastatur, dass fast alle Funktionen des iPads, die sonst per Fingerdruck auf dem Display ausgeführt werden müssten, jetzt ganz leicht auch über die externe Tastatur aufgerufen werden können.
Die iPad Tastatur bietet allen Nutzergruppen Vorteile – unabhängig vom Einsatzgebiet. Daher ist die entscheidende Frage: „Welche Tastatur ist die Richtige für mich?“ Wenn Du schon weißt, wo Du dein iPad hauptsächlich verwendest, hast du Frage fast schon selbst beantwortet.
Falls Du dein iPad unterwegs weniger nutzt, aber dafür am Schreibtisch viel schreibst, ist die Dock-Tastatur mit Sicherheit die richtige Wahl für dich. Die Docking-Station ist in der Regel genauso groß wie eine herkömmliche Computertastatur, sodass Sie den höchsten Schreibkomfort unter den externen Eingabegeräten bietet. Dafür ist sie aber weniger für den mobilen Einsatz geeignet. Diese Form des Zubehörs ist folglich für diejenigen geeignet, die das iPad ausschließlich Zuhause oder im Büro benutzen möchten. Der Platz, der dabei auf dem Schreibtisch eingenommen wird, ist weniger als der Platzbedarf eines normalen Notebooks. Platz spart man also damit auch.
Für alle, die ihr iPad immer dabei haben wollen und jederzeit griffbereit haben möchten, empfiehlt sich die Tastatur als Tasche bzw. als Hülle. Tastatur und Schutz für dein Tablet sind hier unzertrennlich vereint. Taschen mit verbauter Tastatur sind meist so verarbeitet, dass dein iPad wie bei einem Notebook in einer leicht geneigten Lage nahezu senkrecht zum Boden stehen kann, während Du arbeitest. So ist dein iPad kaum von einem Notebook zu unterscheiden.
Wenn Du diese beiden Lösungen nicht gefallen, gibt es auch noch eine dritte Alternative: Weder Dock noch Hülle. So kannst Du die Tastatur nämlich auch ganz flexibel einsetzen. Außer die obligatorische Kabelverbindung oder Bluetooth-Verbindung, braucht sie keinen Kontakt zum iPad. Du kannst auf diese Weise Texte verfassen, während das iPad auf dem Tisch und die Tastatur in deiner Hand auf der Couch liegt.
Wie man sieht, haben die Tastaturen für jeden etwas zu bieten!
Hast Du deine schon gefunden?